10.04.2012

Energienews 02/2012

Trend Öl-Hybrid-Heizung: Umweltschonend, sicher, effizient

Die Sanierung oder die Erneuerung der Heizungsanlage ist eine Entscheidung für die Zukunft. Wer langfristig Energiekosten sparen und umweltschonend heizen will, sollte sich überlegen in eine Hybrid-Heizung zu investieren. Eine Ölheizung mit moderner Brennwerttechnik bildet dabei eine flexible und sichere Grundlage. Kombiniert mit erneuerbaren Energieträgern kann der Heizölverbrauch um bis zu 50 Prozent gesenkt werden.

 

Eine moderne Heizungsanlage muss heute mehr können als kostengünstig Wärme zu erzeugen. „Für die meisten unserer Kunden spielen Ressourcenschonung und Klimaschutz beim Thema Energieversorgung eine immer größere Rolle“, sagt Rudolf Bellersheim, 1. Vorsitzender des Verbandes für Energiehandel Südwest-Mitte e.V. (VEH). „Trotzdem sollte Wärme für den Verbraucher sicher und bezahlbar bleiben.“ Der VEH sieht deshalb in Öl-Hybrid-Heizungen enormes Potential. Moderne Öl-Brennwertheizungen sind verlässlich, effizient und können, zum Beispiel in Kombination mit einer Solaranlage, den Heizölverbrauch um bis zu 50 Prozent senken.

 

Öl-Brennwertheizung versorgt sicher mit Wärme

 

Eine Ölheizung mit moderner Brennwerttechnik bildet dabei eine verlässliche Basis für die Wärmeversorgung. Zum einen ist Heizöl ein sicherer und flexibler Energieträger. „Heizöl lässt sich vom Verbraucher direkt speichern und unabhängig nutzen. Damit ist die Versorgung zu jeder Jahreszeit gesichert“, stellt Bellersheim fest. „Beim Heizen mit Öl fallen außerdem keine Grundgebühren an – wie zum Beispiel bei Erdgastarifen – und die Qualität des Öls wird ständig verbessert.“ So zeichnet sich die Heizölsorte EL schwefelarm durch eine besonders saubere und effiziente Verbrennung aus. Auch der Einsatz von Bio-Heizöl ist denkbar.

 

Zum anderen ist die Öl-Brennwerttechnik so weit entwickelt, dass die eingesetzte Energiemenge zu beinahe 100 Prozent genutzt werden kann. Im Gegensatz zu konventionellen Heizkesseln sind Brennwertgeräte in der Lage, die versteckte Energie, die beim Verbrennen entsteht, zusätzlich zu nutzen. Hans-Jürgen Funke, Geschäftsführer des VEH erklärt: „Durch einen speziellen Wärmetauscher wird auch die Kondensationswärme des Wasserdampfes im Abgas des Kessels in Energie umgewandelt. Das spart bares Geld und schont die Umwelt.“

 

Regenerative Energien clever kombinieren

 

Immer mehr Hausbesitzer entscheiden sich bei der Modernisierung ihres Öl-Heizungskessels für die Kombination mit einer Solaranlage. In den Sommermonaten kann diese fast die gesamte Warmwasserversorgung übernehmen. Der Öl‑Kessel schaltet sich bei einer Hybrid-Heizung dann je nach Sonneneinstrahlung automatisch aus oder ein. „Bei der Kombination von Öl-Brennwert- und Solartechnik können Hausbesitzer den Energiemix optimal nutzen“, betont Hans-Jürgen Funke. „Darum entscheidet sich mittlerweile die Mehrzahl unserer Kunden dafür.“ Ein holzbefeuerter Kaminofen kann das Hybrid-System zusätzlich ergänzen.

 

Umfassende Beratung ist unerlässlich

 

Die Investition in eine Modernisierung der Heizungsanlage sollte vor allem individuell auf den Kunden abgestimmt sein. „Viele Hausbesitzer zögern, weil sie sich bei all der Vielfalt nicht orientieren können“, sagt VEH-Geschäftsführer Funke „Dabei ist das Beratungsangebot mindestens genauso vielfältig.“

 

Laut einer repräsentativen Umfrage des VdZ - Forum für Energieeffizienz in der Gebäudetechnik e. V. vertrauen 83 Prozent der Hausbesitzer in Punkto Beratung auf ihren Heizungsfachbetrieb. Aber auch Schornsteinfeger sind professionelle Ansprechpartner. Dazu Funke: „Das Wichtigste ist, sich umfassend über die verschiedenen Möglichkeiten und auch die entsprechenden Förderangebote beraten zu lassen. Dann fällt auch die Entscheidung zur Modernisierung leichter – und die lohnt sich auf lange Sicht immer.“ Im Netz finden sich dazu unter www.oelheizung.info wertvolle Informationen.

 

Der Newsletter als PDF zum Download.

 

 

« Zurück zur Übersicht »

Wir sind für Sie da

Verband für Energiehandel
Südwest-Mitte e.V.
Tullastr. 18
D-68161 Mannheim


Telefon:
(0621) 411095
Telefax: (0621) 415222
E-Mail: info@veh-ev.de

Mitglieder-Bereich



Energie-Tweets

Durch die Energie-Tweets auch unterwegs die wichtigen Neuigkeiten aus dem Energie- und Wärmemarkt lesen.

Ganz einfach und unkompliziert durch Twitter.

Individuelles Heizen

Klimaneutrales Unternehmen

Unsere Partner

Unsere Partner