06.01.2012

Energiemarkttrend Dezember 2011

LEIPZIG. (Ceto) Im Dezember bewegten sich die Rohölnotierungen äußerst lebhaft. Nordseeöl (Brent) verlor zur Monatsmitte hin rund 6 US-Dollar je Barrel. Zum Monatsende holte es die Verluste komplett auf und landete wieder knapp unter der 110-Dollar Marke. US-Leichtöl (WTI) schwankte noch stärker. Hier betrugen die Verluste bis zu 7 Dollar. Doch auch diese wurden zum Jahresende komplett ausgeglichen.

 

Die Einbrüche erfolgten nach der Ankündigung der OPEC, die Förderquote dauerhaft über 30 Millionen Barrel je Tag zu heben – ein Wert, der schon zuvor erreicht wurde, jedoch vom Kartell nicht abgesegnet war. Dieses reichliche Angebot trifft nach Einschätzung von IEA und OECD auf eine Nachfrage, die nicht ganz so stark steigt wie ursprünglich erwartet. Zum Monatsende jedoch wuchs bei Anlegern wieder die Zuversicht. Und so konnten die Verluste wettgemacht werden. [...]
 
Download des vollständigen Artikels

« Zurück zur Übersicht »

Wir sind für Sie da

Verband für Energiehandel
Südwest-Mitte e.V.
Tullastr. 18
D-68161 Mannheim


Telefon:
(0621) 411095
Telefax: (0621) 415222
E-Mail: info@veh-ev.de

Mitglieder-Bereich



Energie-Tweets

Durch die Energie-Tweets auch unterwegs die wichtigen Neuigkeiten aus dem Energie- und Wärmemarkt lesen.

Ganz einfach und unkompliziert durch Twitter.

Individuelles Heizen

Klimaneutrales Unternehmen

Blickpunkt Öl

Unsere Partner

Unsere Partner First Debit Sercices