24.08.2016

Über 500.000 Thüringer sparen durch günstige Heizölpreise

Pressemitteilung anlässlich des Pressegesprächs in Erfurt.

  • Heizölkunden sparen im Juli 53 Prozent je Kilowattstunde gegenüber Erdgaskunden
  • Ein Viertel aller Thüringer wohnen in ölbeheizten Gebäuden
  • Modernisieren spart Heizkosten und wird gefördert

 

Heizöl weiterhin günstig – Verband rät zur Bevorratung

Kurz nach den Sommerferien sind die Gedanken an die kühle Jahreszeit und die Heizsaison noch weit entfernt. Dabei lohnt es sich, den Tank schon jetzt auffüllen zu lassen und die Heizung zu überprüfen, damit im Herbst alle Räume schnell, zuverlässig  und auch preiswert warm werden. „Vor allem Ölheizungsbesitzer sollten die weiterhin günstigen Preise nutzen, um sich rechtzeitig vor dem Beginn der Heizperiode zu bevorraten. Erfahrungsgemäß kommt es bei abnehmenden Temperaturen zu immer längeren Wartezeiten“, erklärt Hans-Jürgen Funke, Geschäftsführer des Verbandes für Energiehandel Südwest-Mitte e.V. (VEH) und ergänzt: „Trotz des Preisanstieges in den letzten Wochen sind die Heizölpreise weiterhin günstig. In den letzten Monaten beobachten wir ein Gleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage am Weltmarkt für Rohöl, von dem auch der Heizölpreis abhängt. Wir erwarten daher mittelfristig eine Fortsetzung der stabilen Preisentwicklung mit den tagesaktuellen Schwankungen.“ Aktuell kostet ein Liter Heizöl einer 3.000-Liter-Bestellung in Thüringen zwischen 53 und 55 Cent. Im Juli 2016 war Heizöl im Freistaat 19 Prozent günstiger als ein Jahr zuvor und damit, gemessen am Energiegehalt, nur halb so teuer wie Heizen mit Erdgas.

 

Modernisieren lohnt sich für Umwelt und Portemonnaie:        
Ca. 45.000 Ölheizungen in Thüringen zu alt

Nach aktuellen Zahlen des Bundesverbandes des Schornstein­fegerhand­werkes wohnen 25 Prozent der deutschen Bevölkerung in ölbeheizten Gebäuden. In Thüringen profitieren ebenfalls fast ein Viertel, über 500.000 Menschen, von den Vorzügen des Systems und den seit Längerem günstigen Heizölpreisen. VEH-Geschäftsführer Dr. Jörg Lenk betont aber: „Über zwei Drittel der über 140.000 Ölheizungen in Thüringen sind heute älter als 20 Jahre und arbeiten daher ineffizient. Mit einer einfachen Modernisierung, bspw. durch den Tausch des alten Kessels gegen ein modernes Öl-Brennwertgerät, lassen sich teilweise bis zu 30 Prozent Heizöl, CO2 und Kosten sparen.“

Die Modernisierung der Heizanlage ist zudem förderfähig. Die KfW gewährt beim Einbau effizienter Brennwerttechnik günstige Darlehenszinsen und einen Tilgungszuschuss. Bei einem zusätzlichen Einbau einer Solarthermieanlage können auch beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle Fördergelder beantragt werden. Wer den Überblick behalten will, kann sich über die Branchen-Aktion „Deutschland macht Plus!“ beraten und bei der Beantragung der Fördergelder unterstützen lassen. Als zusätzlichen Bonus erhalten Sanierer über dieses Programm außerdem einen Heizöltankgutschein über 250 Euro.

 

Über den VEH

Der Verband für Energiehandel Südwest-Mitte e.V. (VEH) vertritt die Interessen von rund 450 vorwiegend mittelständischen Mitgliedsfirmen aus dem Brennstoff- und Mineralölhandel. Zum Verbandsgebiet gehören die Bundesländer Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz, das Saarland und Thüringen. Die Mitgliedsunternehmen decken rund 80 Prozent des Marktvolumens aller im Verbandsgebiet ansässigen Händler ab, dies entspricht etwa einem Drittel des gesamtdeutschen Marktes für flüssige und feste Brennstoffe. Das Produktportfolio umfasst neben dem Energieträger Heizöl auch feste Brennstoffe wie Holzpellets und Kohle, Kraftstoffe, Schmierstoffe, technische Gase und vereinzelt auch Erdgas und Strom.

 

Die vollständige Pressemitteilung als Download (PDF).

« Zurück zur Übersicht »

Wir sind für Sie da

Verband für Energiehandel
Südwest-Mitte e.V.
Tullastr. 18
D-68161 Mannheim


Telefon:
(0621) 411095
Telefax: (0621) 415222
E-Mail: info@veh-ev.de

Mitglieder-Bereich



Energie-Tweets

Durch die Energie-Tweets auch unterwegs die wichtigen Neuigkeiten aus dem Energie- und Wärmemarkt lesen.

Ganz einfach und unkompliziert durch Twitter.

Individuelles Heizen

Klimaneutrales Unternehmen

Blickpunkt Öl

Unsere Partner

Unsere Partner First Debit Sercices