Einzelbild

Leichtes Heizöl

In Deutschland werden derzeit knapp 35 Prozent des Primärenergieverbrauchs durch Mineralöl gedeckt. Leichtes Heizöl hat im Wärmemarkt einen Anteil von zirka 30 Prozent und ist damit ein wichtiges Standbein der Energieversorgung der Bundesrepublik.

 

Heizöl ist eine – im langjährigen Durchschnitt betrachtet – sehr preisgünstige Möglichkeit zur Raumheizung, Warmwasserbereitung und Prozessfeuerung. Die Preisbildung von Heizöl unterliegt marktwirtschaftlichen Prinzipien, d.h. für Heizöl gilt das Gesetz von Angebot und Nachfrage. Aber auch weitere wirtschaftliche und politische Rahmenbedingungen haben einen Einfluss auf die Preisentwicklung. Da der Preis während eines Jahres Schwankungen unterliegt, ist es möglich – ausreichende Lagerkapazität vorausgesetzt –, den Brennstoff oftmals zu einem Preis zu erstehen, der unterhalb des rechnerischen Jahresmittels liegt.

 

Heizöl EL Premium

Heizöl mit Premiumqualität ist durch den Zusatz spezieller Additive besonders effizient und umweltschonend und weist, je nach Additivierung, bestimmte positive Produkteigenschaften auf. Neben einer nahezu rückstandsfreien Verbrennung in modernen Brennwertthermen, zeichnet sich Heizöl mit Premiumqualität durch weitere Vorteile aus: Eine hohe thermische Stabilität, eine längere und geruchsärmere Lagerung, geringere Sedimentablagerungen im Tank und dadurch weniger Verschleiß der Heizungsanlage. Die Betriebssicherheit der Ölheizung wird erhöht und  die Umwelt geschont.

 

Heizöl EL Schwefelarm

Schwefelarmes Heizöl zeichnet sich durch einen äußerst geringen Schwefelgehalt aus.Dieser liegt mit weniger als 50 Milligramm je Kilo weiter unter dem konventionellen Heizöls. Heizöl EL Schwefelarm verbrennt fast rückstandsfrei und schont die gesamte Heizungsanlage, was wiederum die Wartungskosten senkt. Schwefelarmes Heizöl hat sich in den letzten zwei Jahren zur Standardsorte etabliert. Der Anteil am Gesamtabsatz lag 2012 bereits bei über 90 Prozent.

 

 

Auch schwefelarmes Heizöl wird vom Handel in der Premium-Qualität angeboten. Diese Additivierung sorgt ebenfalls für eine deutlich verbesserte Lager- und thermische Stabilität sowie für eine Geruchsminderung. Die optimierte Verbrennung senkt den Energieverbrauch sowie den Wartungsaufwand.

 

Bio-Heizöl
Bio-Heizöl basiert auf der schwefelarmen Qualität, der ein Pflanzenöl (FAME = Fettsäuremethylester) zugemischt wird. Bis zu einem Anteil von fünf Prozent ist die Beimischung in allen Ölheizungen einsetzbar. 100-prozentiges Bio-Heizöl ist in herkömmlichen Ölheizungen nicht verwendbar.

 

In Baden-Württemberg kommt im Rahmen des Erneuerbaren Wärme-Gesetzes (EWärmeG) auch 10-prozentiges Bioheizöl in modernisierten Ölheizungsanlagen zum Einsatz.

 

Übersicht der Bioheizöl-Lieferanten in Baden-Württemberg

Copyright: KEA Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg GmbH

 

Großansicht Karte (PDF)

Lieferantenverzeichnis (Excel)

Wir sind für Sie da

Verband für Energiehandel
Südwest-Mitte e.V.
Tullastr. 18
D-68161 Mannheim


Telefon:
(0621) 411095
Telefax: (0621) 415222
E-Mail: info@veh-ev.de

Mitglieder-Bereich



Energie-Tweets

Durch die Energie-Tweets auch unterwegs die wichtigen Neuigkeiten aus dem Energie- und Wärmemarkt lesen.

Ganz einfach und unkompliziert durch Twitter.

Individuelles Heizen

Klimaneutrales Heizen

Unsere Partner

Unsere Partner