28.05.2018

Marktwächter informert: Einseitige Vertragsänderungen und aufgedrückte Preisanpassungen - der Fernwärmemarkt unter der Lupe

Transparente Preisgestaltung, nachvollziehbare Kennzeichnung der Brennstoffe, den Anbieter wechseln – wer mit Fernwärme heizt, kann davon nur träumen. Noch immer verfügen die Betreiber von Fernwärmenetzen in der Regel über eine unregulierte Monopolstellung. Das Nachsehen haben die Verbraucherinnen und Verbraucher, die intransparente Geschäftspraktiken und sehr lange Vertragslaufzeiten hinnehmen müssen. Der Marktwächter Energie nimmt diesen Markt jetzt genau unter die Lupe und bittet Fernwärmekunden um Mithilfe – sie sollen Vertragsanpassungen und Preisänderungen online melden.

Für die Kundinnen und Kunden ist ein Fernwärmeanschluss oft alternativlos. Der Wechsel des Heizsystems scheitert an baulichen Gegebenheiten, hohen Kosten oder dem Anschlusszwang. Gleichzeitig gibt es – anders als im Strom- und Gasmarkt – bislang keine ausreichenden rechtlichen Rahmenbedingungen, die den Verbraucher schützen, wie zum Beispiel eine zufriedenstellende Pflicht zur Transparenz oder eine wirksame kartellrechtliche Preiskontrolle.

Weitere Informationen zu den Punkten:

  • Fehlende Regulierungen plus lange Vertragslaufzeiten
  • Preisanpassungen und Vertragsänderungen unter der Lupe
  • Wie können Verbraucher mithelfen?

... finden Sie unter ssl.marktwaechter.de.

 

« Zurück zur Übersicht »

Wir sind für Sie da

Verband für Energiehandel
Südwest-Mitte e.V.
Tullastr. 18
D-68161 Mannheim


Telefon:
(0621) 411095
Telefax: (0621) 415222
E-Mail: info@veh-ev.de

Mitglieder-Bereich



Energie-Tweets

Durch die Energie-Tweets auch unterwegs die wichtigen Neuigkeiten aus dem Energie- und Wärmemarkt lesen.

Ganz einfach und unkompliziert durch Twitter.

Individuelles Heizen

Klimaneutrales Unternehmen

Blickpunkt Öl

Unsere Partner

Unsere Partner